#artwalksaarbruecken
1
Alexey Luka One short story // Bleichstraße 11
navigate me
leave a mark

Alexey Luka zählt zu den talentiertesten und einflussreichsten jungen Künstlern der russischen zeitgenössischen Kunstszene. 1983 in Moskau geboren, fühlt sich der Künstler mittlerweile auf der ganzen Welt zuhause, denn das Reisen gehört zu seinen wichtigsten Inspirationsquellen. So befinden sich großformatige Wandgemälde (Murals) des russischen Künstlers u.a. in Tallinn, Marrakesch, Moskau oder Paris.

 

Alexey Luka begann mit Graffiti Anfang 2000 – zeitgleich mit seinem Architekturstudium in Moskau. Zunächst schrieb der Künstler lediglich sein Pseudonym «Luka» bevor er seinen einzigartigen auf abstrakten Formen, geometrischen Figuren und flächigen Farbwelten basierenden Stil entwickelte. Tatsächlich verbergen sich in den abstrakt wirkenden Arbeiten des Moskauers meist kleine Geschichten: ein altes Ehepaar beim Abendessen, eine Männerrunde beim gemeinsamen Skatspiel oder zwei ineinander verschlungene Körper.

 

Nur selten verrät der Künstler die Story «hinter» seinen Werken, denn für Luka ist es Aufgabe des Betrachters die Formen und Farbflächen zu rekonstruieren und infolgedessen zu interpretieren: Handelt es sich um ein Gesicht? Eine Figur? Eine Landschaft?

Making of