#artwalksaarbruecken
4
Aryz Untitled // Nassauerstraße 16
navigate me
leave a mark

Litauen, Finnland, Ukraine, China, Marokko oder La Réunion: Der junge Spanier Aryz hat seine Spuren in Form von riesigen Wandgemälden bereits auf der ganzen Welt hinterlassen.

 

1988 in Palo Alto, Kalifornien geboren, zog der Künstler im Alter von drei Jahren mit seinen Eltern nach Barcelona, in die Metropole, in der er heute noch lebt und arbeitet. Aryz begann bereits in seiner Kindheit mit dem Malen und später mit dem Sprayen von Graffiti. Mittlerweile kommt bei ihm die Spraydose nur noch wenig zum Einsatz, weshalb Aryz meist eher als Street Artist, oder Illustrator und Maler bezeichnet wird.

 

Sein Stil gilt als eine Verbindung von akademischer Kunst und zeitgenössischen Techniken. So gehören beispielsweise Pinsel und Farbrolle zu den «Lieblingswerkzeugen» des Künstlers. Die Kunst des Spaniers zeichnet sich durch eine gewisse Gegensätzlichkeit und Widersprüchlichkeit aus. Es ist ein sonderbarer und ungewöhnlicher Mix aus Rauheit und Sanftheit. Eine Kombination, die sich auch in der Farbauswahl des Künstlers widerspiegelt, die von kräftig leuchtenden Farben bis hin zu erdigen Pastelltönen reicht. Bei seinen figurativen Motiven kehrt Aryz nicht selten deren Inneres nach außen: Skelette, Knochen und Organe von Lebewesen.

Making of